Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Bachelor and Master Projects

Bachelor Projects

 

Am Lehrstuhl werden Bachelor-Arbeiten nach Absprache vergeben. Bei Interesse an der Durchführung einer Bachelor-Arbeit auf den Gebieten:

  • Naturstoffbiochemie
  • Arzneistoffmetabolismus
  • Pflanzenzellkultur
  • Naturstoffanalytik

sind Sie bei uns richtig. Bitte wenden Sie sich persönlich oder per email an Herrn oder an .

 

Master Projects

Am Lehrstuhl für Technische Biochemie der TU Dortmund wird folgende Master-Arbeit angeboten:

 

THEMA:  Isolierung von Cannabinoiden aus Cannabis sativa L.  PDF

      DAUER: max. 25 ECTS, u.U. kombinierbar mit Forschungspraktikum

 

BESCHREIBUNG:

Im Rahmen der Masterarbeit wird ein ethanolischer Extrakt aus Cannabis sativa L. Blüten erstellt und mit Hilfe chromatographischer Techniken getrennt. Durch die Anwendung von verschiedenen Säulen und Lösungsmittelgemischen werden durch Schwerkraft-Elution und präparativer HPLC seltene Cannabinoide isoliert und wenn möglich die Struktur aufgeklärt.

 

Aufgabenbeschreibung:

·         Eigenständige Durchführung von Experimenten zur Isolierung und Fraktionierung

·         Anwendung verschiedener Downstream-Techniken zur Naturstoffisolierung

·         Theoretische Beschreibung von Fliessmittelgemischen auf die Lösungseigenschaften von Cannabinoiden

 

Wir bieten eine intensiv betreute Masterarbeit mit regelmäßigen Gesprächen zum Fortgang und bei Problemen. Die Masterarbeit ist stark an experimentellen Arbeiten im Labor gebunden und gibt den Freiraum sich selber entwickeln zu können.

 

VORAUSSETZUNG:

BSc, erfolgreicher Abschluss von Kursen, Praktika und Vorlesungen, die die Berechtigung zur Durchführungen einer MSc Arbeit erlauben (siehe auch Modulhandbuch). Wir erwarten gute Kenntnisse in den Fächern der Analytik, Chemie, gute Kenntnisse der englischen Sprache (MSc muss in Englisch abgefasst werden) und die Bereitschaft in einem internationalen Team zusammenarbeiten zu wollen. Kenntnisse im Umgang mit analytischen Geräten und ihrer Software sind von Vorteil aber keine Voraussetzung.

 

 

KONTAKT:

 

Prof. Dr. Dr. Oliver Kayser

Betreuer: Dr. Felix Stehle ()

Lehrstuhl Technische Biochemie

Emil-Figge-Straße 66

www.tb.bci.tu-dortmund

 

Dortmund, den 20.04.2018

 

Generierung einer THC produzierenden Designerhefe mittels CRISPR Cas9 PDF

Hintergrund
Cannabis sativa produziert mehr als 60 verschiedene Cannabinoide. Neben der psychoaktiven Wirkung von THC (Delta9-Tetrahydrocannabinol) besitzt es eine Vielzahl interessanter pharmakologischer Eigenschaften. Aus rechtlichen Gründen darf in Deutschland THC nur aus Faserhanf (0,2 % THC) gewonnen werden. Die THC-Gewinnung ist damit sehr aufwendig und teuer. Zur Deckung des Bedarfs an medizinischen THC (ca. 1 Tonne pro Jahr) werden biotechnologische Ansätze benötigt.

Aufgabenstellung
Um den gesamten Biosyntheseweg der Cannabinoide in Hefe darstellen zu können müssen die einzelnen Gensequenzen stabil ins Genom integriert werden. Zudem muss der Primärmetabolismus der Hefe enstprechend angepasst werden.

Im Rahmen der Abschlussarbeit sollen deshalb verschiedene Expressionskonstrukte erstellt und anschließend in die Hefe integriert werden. Die generierten Hefestämme sollen anschließend auf ihre Produktionseigenschaften charakterisiert werden.

Anforderungen
Bereitschaft und Interesse die neuesten genteschnischen und molekularbiologischen Methoden zu erlernen und anzuwenden. Grundkenntnisse in Molekularbiologie und/oder Mikroorganismenkultivierung wären toll.

Methoden
- Gibson Assembly
- CRISPR Cas9
- Kultivierung rekombinanter Hefen
- HPLC-MS-Analyse der Aktivitäts-Assays

Ansprechpartner
Dr. Felix Stehle
E-Mail:
Tel.: 0231 755-5115
Raum G1-6.14